Beschreibung des Programms

Das Leibniz-Institut für Europäische Geschichte fördert Forschungsprojekte zur europäischen Geschichte von der Frühen Neuzeit bis 1989/90. Besonderes Interesse besteht an Projekten
  • mit einem vergleichenden oder grenzüberschreitenden Ansatz,
  • zur europäischen Geschichte in ihren weltweiten Vernetzungen oder
  • zu Themen der Geistes-, Religions- und Theologiegeschichte.

Das IEG-Stipendium ermöglicht Ihnen, Ihr individuelles Forschungsprojekt zu verfolgen, während Sie für 6–12 Monate im Institutsgebäude leben und arbeiten. Sie nehmen am wissenschaftlichen Leben des IEG teil (u. a. an den wöchentlichen Kolloquien) und es wird erwartet, dass Sie Ihre Arbeit mindestens einmal während Ihres Stipendiums vorstellen. Gefördert wird vorzugsweise die Niederschrift der Dissertation; nicht gefördert werden vorbereitende Recherchen, Sprachkurse sowie die Überarbeitung von Buchmanuskripten. Wir freuen uns besonders über die Bewerbung von qualifizierten Frauen.

Zielgruppe

Bewerben können sich Promovierende (m/w/d) aus dem In- und Ausland im Fachstudium Geschichte, Religionsgeschichte, historische Theologie oder einer anderen historisch arbeitenden Wissenschaft.

Akademische Voraussetzungen

Studienabschluss mindestens: M.A., Staatsexamen, Diplom, kirchliches Examen
Bei Stipendienantritt sollten Sie höchstens 3 Jahre an ihrer Dissertation gearbeitet haben, begründete Ausnahmen sind möglich.

Anzahl der Stipendien

10

Laufzeit

6-12 Monate

Stipendienleistung

Das IEG-Stipendium ermöglicht Ihnen, Ihr individuelles Forschungsprojekt zu verfolgen, während Sie für 6-12 Monate im Institutsgebäude leben und arbeiten. Das monatliche Stipendium beträgt 1.350 Euro. Zusätzlich kann eine Familien- bzw. Kinderzulage beantragt werden.

Formalia

Bewerbungsunterlagen für ein Stipendium:
  • Vollständig ausgefülltes Bewerbungsformular (zu finden auf unserer Website)
  • Tabellarischer Lebenslauf und ggf. Verzeichnis der Publikationen (bitte keine Fotos mitschicken)
  • Skizze des Dissertationsvorhabens (max. 15.000 Zeichen exklusive Fußnoten und Leerzeichen)
  • Gliederung des Dissertationsvorhabens
  • Detaillierter Zeitplan für den Forschungsaufenthalt am Leibniz-Institut für Europäische Geschichte
  • Kopien der Hochschulzeugnisse und Kopien der Sprachnachweise (deutsch/englisch)
Ihre Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte in elektronischer Form (PDF-Datei) an: application@ieg-mainz.de.
Empfehlungsschreiben werden von den Gutachterinnen und Gutachtern direkt an das IEG gesendet.
Sie können Ihre Bewerbung entweder auf Englisch oder Deutsch verfassen. Wir empfehlen, die Sprache zu wählen, die Sie am besten beherrschen.

Bewerbungsschluss

Das IEG schreibt zweimal jährlich Stipendien für Promovierende aus. Die Fristen hierfür sind: der 15. Februar und der 15. August eines jeden Jahres.

Wählen Sie bitte Ihren Status und Ihr Herkunftsland, um eine Bewerbung einreichen zu können

Status und/oder Herkunftsland nicht in diesen Listen?Sollte Ihr Status und/oder Herkunftsland nicht in dieser Liste enthalten sein, können Sie sich nicht in diesem Förderprogramm bewerben. Um ausschließlich Förderprogramme angezeigt zu bekommen, auf die Sie sich bewerben können, wählen Sie bitte bereits in der Ergebnisliste Ihren Status und Ihr Herkunftsland.